Unsere Partner:

Herzlich Willkommen

bei den Freiwilligenagenturen Rosenheim

Wir beraten und vermitteln Freiwillige, die sich ehrenamtlich für ihre MitbürgerInnen engagieren möchten.
Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.

News
Pressemitteilung der Stadt Rosenheim: 5 Jahre Fahrradwerkstatt
Donnerstag, den 22. Dezember 2016 um 17:13 Uhr

 

 


Stadtteilverein Bunte Finsterwalderstrasse e.V. feiert rundes Jubiläum

Rosenheim. Die Idee war ebenso einfach wie überzeugend. Eine ehrenamtlich betriebene Fahrradwerkstatt sollte dafür sorgen, dass die Bewohner im Viertel günstige und funktionsfähige Fahrräder erstehen können. Johann Peschke und Mathias Wachinger, die „Schrauber der ersten Stunde“ blicken heute auf fünf turbulente und erfolgreiche Jahre zurück.

Die GRWS stellte 2011 zwei Garagen zur Verfügung, das Fahrradprojekt konnte starten. Unterstützt von der Sozialen Stadt und dem THW erfolgte im Jahr darauf der Umzug in einen Bauwagen, auch Asylbewerber aus Sierra Leone halfen dabei tatkräftig mit. Viele Radspenden ermöglichten den aktiven, ehrenamtlichen Werkstattbetreibern, vermeintlich schrottreife Räder wieder zu verkehrstüchtigen umzubauen.

Bereits 2013 erhielt der Stadtteilverein für das Projekt eine hohe Auszeichnung der Stadt Rosenheim, den Umweltpreis 2013. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und der Rosenheimer Stadtrat würdigten damit besonders den sinnvollen Beitrag zum Umweltschutz, denn Fahrradrecycling schont Umweltressourcen und trägt zur Müllvermeidung bei. Die Fahrradwerkstatt, so Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer in der Preisbegründung „möchte besonders Leuten mit geringem Einkommen ermöglichen, ihr Fahrrad verkehrssicher zu halten, da das Fahrrad für sie oftmals das einzige – aber sehr umweltschonende – Fortbewegungsmittel ist.

Öffentlicher Anerkennung und Lob von oberster Stelle folgte bald darauf der nächste Umzug. Unterstützt von zahllosen Helfern, der Sozialen Stadt und der GRWS fand die Werkstatt 2015 eine neue Heimat in der Finsterwalderstr. 74. Das Team um Johann Peschke, Michael Walter und Hartmut Huber öffnen seitdem die Werkstatt im Keller jeden Dienstag, von 15 bis 18 Uhr. Für die Bewohner im Viertel inzwischen ebenso bekannt wie beliebt, ein erfolgreiches Projekt für alle Altersgruppen, die Idee ebenso einfach wie überzeugend.

 
Rosenheimer Kulturenkochtreff präsentiert Rezeptesammlung
Donnerstag, den 15. Dezember 2016 um 10:36 Uhr

 

Das Warten hat sich gelohnt. Der Rosenheimer Kulturenkochtreff präsentiert am 17.12.16 die erste Rezepte Sammlung internationaler Köstlichkeiten im Bildungswerk Rosenheim. Das Projekt der Freiwilligenagentur und des Bildungswerks Rosenheim wurden von einer Idee von Romina Seefried und Lena Wöckel inspiriert: Man hat nach einer Möglichkeit gesucht, wie man die unterschiedlichen Menschen aus vielen Ländern der Erde und die hiesige Bevölkerung zusammen bringen kann. Das geht natürlich am besten über gemeinsames Tun: Dem Kochen und Essen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auf 164 Seiten finden sich Rezepte und Anekdoten aus dem Kochkurs. Das Buch kann gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 7,00 Euro beim Bildungswerk (Pettenkoferstr. 5, Telefonnummer 08031 21420) erworben werden. Die Einnahmen fließen in weitere Begegnungsprojekte des Bildungswerkes. Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass Nachahmer ausdrücklich erwünscht sind und sich mit Fragen zum Projektinhalt gerne an Barbara Schwendenmann (kath. Bildungswerk) oder Leonhard Auer (Freiwilligenagentur) wenden können.

Vielen Dank an dieser Stelle noch an Romina Seefried für die Erstellung des Buches, an Lena Wöckel an die herzliche Kursleitung und an Martin Holzapfel für die schönen Fotos.

 

Leonhard Auer

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»